Dres. HOY
Arztpraxis für Allgemeinmedizin

Telefon: 036332 20253
Rezeptbestellung: 036332 729908

Diagnostik

Blutzucker-Messung beim Patienten

Bestimmung des Blutzuckers

Hierzu wird ein Tropfen Blut aus dem Finger oder dem Ohrläppchen entnommen und in einem Blutzuckermessgerät der Zuckergehalt bestimmt. Dabei wird zwischen Nüchternblutzucker- und postprandialem Blutzuckerwert unterschieden, für die es entsprechend unterschiedliche Normwerte gibt.

Oraler Glukosetoleranztest

Dieser dient dem Nachweis eines gestörten Glukosestoffwechsels und so insbesondere der Diagnostik des Diabetes mellitus. Dabei wird beim Patienten der Nüchternblutzucker bestimmt, danach trinkt der Patient eine genau festgelegte Menge Zucker, die in Wasser gelöst ist, und im Anschluss wird nach festgelegten Zeiten der Blutzucker erneut bestimmt. Dies dient der Feststellung einer gestörten Zuckertoleranz und damit der Diagnostik der Frühform des Diabetes.

Blutkörperchensenk­geschwindigkeit

Diese Methode dient der Untersuchung von Entzündungen im Körper und damit der Diagnostik bei akuten Infektionen oder entzündlichen Erkrankungen.

Quickkontrolle

Diese Methode dient der Bestimmung der Blutgerinnung, um bei Patienten mit einer Blutverdünnungstherapie die Einstellung der Medikamente festzulegen. Hierzu wird Blut aus dem Finger des Patienten entnommen und in einem speziellen Gerät untersucht. Das Ergebnis liegt nach wenigen Minuten vor und wird dem Patienten mit der weiteren Therapieempfehlung mitgeteilt.

Urindiagnostik

Hier stehen uns verschiedene Teststreifen zur Verfügung, um den Urin unserer Patienten zu untersuchen. Dies erfolgt häufig bei Infektionen der Harnwege, zur Feststellung von Blut im Urin, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen und vielen weiteren Krankheiten.

Blut­unte­r­suchungen

Für weitere Untersuchungen arbeiten wir mit Speziallaboren zusammen. Dafür ist es notwendig das Blut in das entsprechende Labor zu senden. Die Ergebnisse unserer Untersuchungen gehen dann in die Überlegungen zur Diagnostik, zum Krankheitsverlauf und zur Therapie ein.

Blutentnahmen zur Versendung in Speziallabore werden an Sprechtagen jeweils in der Zeit von 7:00 bis 10:30 Uhr in der Praxis durchgeführt.

Apparative Untersuchungen

Einige Untersuchungen erfolgen - zur weiteren Abklärung einer Erkrankung - mithilfe von medizinischen Geräten. Wichtige apparative Untersuchung sind in unserer Praxis möglich. Dazu zählen:

  • 12-Kanal-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessgeräte
  • Spirometrie, Lungenfunktionsgerät
  • SECA-Körperanalysemessgerät
  • Ultraschallgerät

Mehr zu den Untersuchungsmethoden finden Sie unter "Praxisausstattung".